Führung Flößergraben

Führung Flößergraben

Die Pleißenflößerei fand von 1581 – 1733 statt. Das Holz aus dem Werdauer Wald wurde über die Pleiße nach Werdau, Crimmitschau, Gößnitz und Altenburg bis in die waldarme Leipziger Gegend geliefert. Ein Teil davon kann heute bewandert werden.

Der Naturlehrpfad “Flößergraben” erstreckt sich auf einer Länge von 5,5 km pro Strecke von der Gemeinde Leubnitz bis zur Waldgaststätte „Waldmannsruh“, welche nach knapp 1,5 Stunden Wanderung erreicht wird. Der Pfad verläuft komplett durch den Landeswald vom Sachsenforst. Der Anfangspunkt liegt auf der Trünziger Straße am Ende der Siedlung Leubnitz-Forst. Am Waldrand nahe der Straßenschranke ist das Parken möglich.

Landschaftsführungen mit Erläuterungen zur Pleißenflößerei und ihrer Geschichte sowie Erzählungen zu Wald, Flur und dem Tierleben sowie Sagen und Legenden vom Floßknecht Ole können telefonisch unter der 03761 72852 bzw. 0174 7055034 gebucht werden.

Kontakt:

Stadt- und Dampfmaschinenmuseum Werdau
Holzstraße 2
08412 Werdau

Telefon: 03761 75031
Telefax: 03761 762601
E-Mail: MuseumWerdau@t-online.de
Web: www.museum-werdau.de

Symbol Beschreibung Größe
Faltprospekt Flößergrabenwanderung.pdf
1.3 MB

Kontakt

Stadtverwaltung Werdau
Stadtinformation
Markt 10-18
08412 Werdau

Öffnungszeiten:

Montag09:00 - 11:30 Uhr 
Dienstag09:00 - 12:00 Uhr13:00 - 17:30 Uhr
Mittwochgeschlossen 
Donnerstag09:00 - 12:00 Uhr13:00 - 15:30 Uhr
Freitag09:00 - 11:30 Uhr 

 

Samstagsöffnungen des Einwohner- und Meldewesen in der Zeit von 9:00 - 11:30 Uhr.

02.07.2022
06.08.2022
03.09.2022

Weitere Termine finden Sie auch im Terminkalender.

 

Der Freitag wird zunehmend als Tag für die Eheschließung favorisiert

Das Standesamt Werdau passt sich den Wünschen an und öffnet im Zeitraum Juli bis September 2022 an allen Freitagen ausschließlich für Eheschließungen

Die Sommermonate sind bei Hochzeitspaaren beliebt, dieses Jahr ganz besonders. Dies liegt nicht nur am sommerlichen Wetter, sondern auch an den zwei zurückliegenden Jahren, welche große Feierlichkeiten nur eingeschränkt zuließen. Die Nachfrage nach Eheschließungsterminen führt im Werdauer Standesamt dazu, dass im Zeitraum Juli bis September der Freitag Eheschließungen vorbehalten bleibt. Die Standesbeamtinnen bitten daher, dass auf andere Sprechtage ausgewichen wird.