Kleine Projekte mit großer Wirkung

Kleine Projekte mit großer Wirkung

LEADER-Region fördert erstmals Kleinprojekte

 

Die LEADER-Region Zwickauer Land startet am 17. Juni 2019 mit der Umsetzung eines neuen Förderinstruments.

Das so genannte Regionalbudget Zwickauer Land umfasst 200.000 € und wird finanziert im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes" sowie durch einen Eigenanteil der 18 Städte und Gemeinden der LEADER-Region.

Ziel ist die Förderung von Kleinprojekten mit maximalen Gesamtkosten von 20.000 €.

Die Förderung beträgt 80%, mindestens jedoch 2.000 € und damit weit unter dem bisherigen LEADER-Mindestzuschuss von 5.000 €. Gleich bleibt die notwendige Vorfinanzierung des Projektes, die zur Beantragung jedoch nur für den 20%igen Eigenanteil nachgewiesen werden muss.

Gefördert werden sollen Projekte, die den Zielstellung der LEADER-Region und dem Rahmenplan der Gemeinschaftsaufgabe dienen.

Thematisch konzentriert sich das Förderspektrum 2019 daher auf folgende Themen:

Gestaltung von dörflichen Plätzen, Freiflächen und Ortsrändern mit öffentliche Zugänglichkeit, z.B. durch Sitzgelegenheiten, Begrünungen, Spielplatzgeräte
Erhaltung und Ausbau dorfgemäßer Gemeinschaftseinrichtungen (bspw. Dorfgemeinschaftshäuser, Vereinsstätten, Feuerwehren, Jugendclubs) durch
Anschaffung von Ausstattung, bspw. Mobiliar (Tische, Stühle)
Gestaltung und Herstellung von kostenlosen Präsentationsmaterialien analog und/oder digital, z.B. Flyer, Ausstellungselemente inkl. techn. Erschließung (Beleuchtung), Homepages oder Apps
Erwerb von Medientechnik sowie Materialien zur Ausübung der Vereinstätigkeit, z.B. Trachten, Musikinstrumente
Erhaltung, Verbesserung und Ausbau von Freizeit- und Naherholungseinrichtungen.
Bis zum 15. Juli 2019 können Gebietskörperschaften und gemeinnützige Vereine ihre ausgearbeiteten Ideen einreichen. Alle Unterlagen stehen ab 17. Juni 2019 hier bereit: www.zukunftsregion-zwickau.eu/regionalbudget

Der Zeitplan ist 2019 eng gefasst, da das Regionalbudget noch 2019 abgerechnet werden muss. Projekte dürfen daher frühestens am 12. August 2019 begonnen werden, nachdem das Entscheidungsgremium der LEADER-Region am 6. August 2019 die besten Projekte ausgewählt hat. Grundlage dafür sind Kriterien, die die Nachhaltigkeit, Innovation und Bürgerbeteiligung der Projekte bewerten.

Die Umsetzung der Projekte muss am 15.10.2019 abgeschlossen ein, die Abrechnung gegenüber der LEADER-Region erfolgt bis spätestens 15.11.2019. Nach Prüfung erfolgt die Auszahlung der Fördergelder bis Ende 2019.

Für Rückfragen und Beratungen steht das Regionalmanagement der LEADER-Region zur Verfügung: info@zukunftsregion-zwickau.de, Tel.: 0375/30354-104/-106.

 

Zum Hintergrund:

LEADER, gesprochen "Lieder", ist ein französisches Akronym und bezeichnet schon seit 1991 eine europäische Förderstrategie zur Entwicklung ländlicher Räume.

Elementares Wesensmerkmal ist dabei, dass die Akteure in den Regionen über die Fördervorhaben entscheiden und durch aktive Netzwerkarbeit ihre Region gemeinsam entwickeln.

Initiator und Träger der LEADER-Region im Zwickauer Land ist der Zukunftsregion Zwickau e.V.

 

Symbol Beschreibung Größe
Werbeplakat-compressed.pdf
0.3 MB

© René Gentz E-Mail

Zurück

Kommune des Jahres!

Die Stadt Werdau wurde im November 2018 für ihr gelungenes Integrationsnetzwerk ausgezeichnet.

Kontakt

Stadtverwaltung Werdau
Stadtinformation
Markt 10-18
08412 Werdau

 

Öffnungszeiten:

Montag09:00 - 11:30 Uhr 
Dienstag09:00 - 12:00 Uhr13:00 - 17:30 Uhr
Mittwochgeschlossen 
Donnerstag09:00 - 12:00 Uhr13:00 - 15:30 Uhr
Freitag09:00 - 11:30 Uhr 

 

Fachdienst Einwohner- und Meldewesen:

Zusätzlich ist in der Regel an jedem ersten Samstag des Monats geöffnet.

Samstag09:00 - 11:30 Uhr