Sonderthemen

Städtebauförderung - Ein Blick hinter die Kulissen des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums Werdau

Einblicke in das neue Mehrzweckgebäude des Werdauer Gymnasiums

Städtebauförderung - Ein Blick hinter die Kulissen des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums Werdau

Städtebauförderung ist für viele Projekte oftmals die einzige Möglichkeit zur Realisierung von hochwertigen und umfangreichen Sanierungen bzw. Restaurierungen.

Anlässlich des diesjährigen Tages der Städtebauförderung zum 14. Mai 2022, möchte sich die Große Kreisstadt Werdau mit all seinen Beteiligten bei Bund, dem Freistaat Sachsen und der Sächsischen Aufbaubank der SAB mit einem Kurzfilm bedanken!

Städtebauförderung - Ein Blick hinter die Kulissen des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums Werdau - YouTube

Werdau hat zwei Stadtumbaugebiete in der Innenstadt, deren städtebaulicher Wandel und positive Entwicklung mit den Mitteln der Städtebauförderung unterstützt werden. Durch die Zuwendungen aus dem Programm "Wachstum und nachhaltige Erneuerung - Lebenswerte Quartiere gestalten" konnten bis 2021 viele geplante Maßnahmen innerhalb des Östlichen Stadtzentrums umgesetzt werden. So wurden von 6,75 Mio EUR rund 3,7 Mio EUR der Fördermittel von Bund und Land u.a. für den Rückbau nicht mehr benötigter Gebäude, die Gestaltung von öffentlichen Räumen und Grünflächen, zum Erhalt von Bauten und zur Sanierung bzw. Verbesserung der sozialen Infrastruktur eingesetzt. Eines der Leitziele des Werdauer Stadtentwicklungskonzeptes (INSEK 2030+), ist der "Bildungsstandort Werdau" u. a. mit den Kernzielen: Erhalt und Stärkung der Bildungslandschaft, Stabilisierung des innerstädtischen Gebietes und der gesamtstädtischen Bedeutung. Die präferierte Schlüsselmaßnahme wurde daher die Modernisierung des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums.

Am Gymnasiumstandort kann man sehen, wie Städtebauförderung Gestalt annimmt! Bereits in den zurückliegenden Jahren (2013 - 2016) konnten über den Stadtumbau finanzierte Baumaßnahmen am Gymnasium durchgeführt werden. So beispielsweise der Abbruch des ehemaligen Hortgebäudes, eine brandschutztechnische und energetische Sanierung, die Erneuerung der Datenleitung und eine Heizungsumstellung.

Im März 2020 startete der Neubau eines multifunktionalen Verbindungsbaus zwischen dem Hauptgebäude und der Turnhalle, einschließlich eines Aufzuges für barrierefreien Zugang und der neue Haupteingang des Gymnasiums. Der neu entstandene Multifunktionsraum bietet genügend Platz zur Nutzung als Speiseraum, für Elternabende oder für Veranstaltungen, wie etwa die Aufführungen des künstlerischen Profils. Zudem sind weitere Bereiche angegliedert - eine Ausgabeküche mit Nebenräumen und ein zusätzliches Klassenzimmer für den Unterricht des künstlerischen Profils. Insgesamt wurden bisher 2,3 Mio EUR (davon ca. 1,55 Mio. EUR Fördermittel von Bund und Land) zum Einsatz gebracht.

Das Ergebnis der Städtebauförderung kann sich sehen lassen, oder?! Im Herzen Werdaus ist ein gelungener Neubau entstanden, der maßgeblich zur Ergänzung und Stärkung des modernen, gymnasialen Standortes beiträgt.

Die Große Kreisstadt Werdau und all ihrer Bürger und Bürgerinnen sagen "Danke" für die Unterstützung durch Bund, den Freistaat Sachsen und der Sächsischen Aufbaubank der SAB. Vielen Dank!

 

© Anja Kurze

Zurück

Kontakt

Stadtverwaltung Werdau
Stadtinformation
Markt 10-18
08412 Werdau

Öffnungszeiten:

Montag09:00 - 11:30 Uhr 
Dienstag09:00 - 12:00 Uhr13:00 - 17:30 Uhr
Mittwochgeschlossen 
Donnerstag09:00 - 12:00 Uhr13:00 - 15:30 Uhr
Freitag09:00 - 11:30 Uhr 

 

Samstagsöffnungen des Einwohner- und Meldewesen in der Zeit von 9:00 - 11:30 Uhr.

02.07.2022
06.08.2022
03.09.2022

Weitere Termine finden Sie auch im Terminkalender.

 

Der Freitag wird zunehmend als Tag für die Eheschließung favorisiert

Das Standesamt Werdau passt sich den Wünschen an und öffnet im Zeitraum Juli bis September 2022 an allen Freitagen ausschließlich für Eheschließungen

Die Sommermonate sind bei Hochzeitspaaren beliebt, dieses Jahr ganz besonders. Dies liegt nicht nur am sommerlichen Wetter, sondern auch an den zwei zurückliegenden Jahren, welche große Feierlichkeiten nur eingeschränkt zuließen. Die Nachfrage nach Eheschließungsterminen führt im Werdauer Standesamt dazu, dass im Zeitraum Juli bis September der Freitag Eheschließungen vorbehalten bleibt. Die Standesbeamtinnen bitten daher, dass auf andere Sprechtage ausgewichen wird.