Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Wahlen

Eine Seite zurück Zur Startseite E-Mail
 

Am 24. September 2017 finden die Bundestagswahlen in Deutschland statt. Hier finden Sie die aktuellen Informationen für die Wahl in Werdau und seinen Ortsteilen.


Wahl des 19. Deutschen Bundestages

Der Deutsche Bundestag ist die Volksvertretung der Bundesrepublik Deutschland und ihr wichtigstes Gesetzgebungsgremium. Er besteht aus Abgeordneten des deutschen Volkes, die in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl auf vier Jahre gewählt werden.
Die Wahl zum 18. Deutschen Bundestag fand am 22. September 2013 statt und die Wahlperiode begann mit seiner konstituierenden Sitzung am 22. Oktober 2013. Frühester Termin für die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag wäre – sofern es nicht zu einer vorzeitigen Auflösung des Bundestages kommt – somit Mittwoch, der 23. August 2017, der späteste Termin Sonntag, der 22. Oktober 2017.
Der Bundespräsident Joachim Gauck hat auf Empfehlung der Bundesregierung die Anordnung über die Bundestagswahl 2017 ausgefertigt.

Die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag findet am 24. September 2017 statt.


Rechtsgrundlagen

Für die Wahl zum Deutschen Bundestag sind das Bundeswahlgesetz (BWG), die Bundeswahlordnung (BWO), das Wahlstatistikgesetz (WStatG) in Verbindung mit weiteren Rechtsvorschriften maßgebend.


 Der Deutsche Bundestag besteht vorbehaltlich eventueller Überhangmandate aus 598 Abgeordneten, von denen je die Hälfte nach Wahlkreisvorschlägen und nach Landeslisten gewählt werden. Die Wahl erfolgt nach den Grundsätzen einer mit der Personenwahl verbundenen Verhältniswahl. Die Wahlperiode beträgt vier Jahre.

 Bei der Bundestagswahl ist das Bundesgebiet das Wahlgebiet und in 299 Wahlkreise eingeteilt. Bei der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag 2017 wird die Stadt Werdau dem Wahlkreis 165 angehören. Der Wahlkreiszuschnitt ist identisch zur Bundestagswahl 2013.

 Das aktive Wahlrecht, das heißt das Recht bei der Wahl seine Stimme abgeben zu können, besitzt jeder Deutsche, der am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet hat, der seit mindestens drei Monaten im Bundesgebiet seine Wohnung oder seinen sonstigen gewöhnlichen Aufenthaltssitz innehat und der nicht aufgrund gesetzlicher Regelungen vom Wahlrecht ausgeschlossen ist. Wahlberechtigt sind gemäß § 12 Abs. 2 Bundeswahlgesetz bei Vorliegen der sonstigen Voraussetzungen auch diejenigen Deutschen, die am Wahltag außerhalb der Bundesrepublik Deutschland leben.

 Jeder Wähler besitzt zwei Stimmen: die Erststimme und die Zweitstimme. Mit der Erststimme wird in jedem Wahlkreis ein Abgeordneter direkt in den Bundestag gewählt (Direktkandidat). Gewählt ist im Wahlkreis der Bewerber, der die meisten Stimmen auf sich vereinigt. Mit der Zweitstimme vergibt der Wähler seine Stimme an eine Landesliste (Partei).

 Wählbar in den Deutschen Bundestag ist jeder Deutsche, der am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet hat und der nicht aufgrund gesetzlicher Regelungen die Wählbarkeit verloren hat.

Mehr Infos: https://www.statistik.sachsen.de/wahlen/bw/bw2017/BW2017.htm


Dokumente zum Download

Dokument öffnen
Wahlhelferaufruf  (315 kB)
 

Eine Seite zurück Zum Seitenanfang Copyright Stadt Werdau

Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Darstellung
Ende des Darstellungsformulares
Wahlhelferaufruf 2017

Für die Bundestagswahl im September 2017 werden noch Wahlhelfer benötigt. Weitere Informationen finden Sie hier.


 

Start | Die Stadt | Aktuelles | Rathaus | Marktgeschehen | Wirtschaft / Economy | EU-Dienstleistungen | Zu Gast in Werdau | Kultur, Freizeit, Sport | Gästebuch | Suche | Impressum